Warum Psychotherapie?

Das Leben ist so individuell, facettenreich, wertvoll und unvorhersehbar, dass man es nicht nach einem Leitfaden leben kann. Während des Lebens kann es schon vorkommen, dass man bemerkt, dass das Leben nicht so läuft wie man es gerne hätte oder man in seinem Tun an Grenzen stößt, sodass man selbst nicht mehr weiß, wie es am Besten weiter gehen kann.

 

Indikatoren für Psychotherapie können Symptome wie Angst, Erschöpfung, Stress und Überforderung, aber auch Trauer, Wut oder Einsamkeit sein.

 

Ein jahrelanger Leidensweg ist of das Resultat, in dem die Selbstzweifel steigen und das Selbstvertrauen sinkt. Als Diagnose bekommt man dann nicht selten zu hören: "das ist psychosomatisch".

 

Gemeinsam versuchen wir ein realistisches Ziel zu formulieren und zu verfolgen. Während der Gespräche suchen wir gemeinsam nach Möglichkeiten, um wieder mehr Lebensqualität zu schaffen.

 

Ich biete Ihnen den dafür nötigen Raum und die dafür erforderliche Zeit.

Die Möglichkeit in einem geschützten Rahmen über Ihre Sorgen und Ängste, Ihren Leidensdruck zu sprechen, neue Sicht- und Denkweisen zu entwickeln, neue Lebenswege zu entdecken.

Gemeinsam finden wir so Ihre gewollte Lösung - den Weg, den Sie gehen möchten.

 

Ich unterstütze Sie gern bei...

  • belastenden Lebenssituationen und Lebenskrisen (z.B. schwere Krankheit, Verlust von geliebten Menschen, Verlust des Arbeitsplatzes usw.)
  • Problemen und Krisen in der Partnerschaft und/oder in der Familie
  • Ängsten, die Ihre Lebensqualität einschränken
  • Schlafstörungen und Somatisierungsstörungen
  • Belastende Zwangsgedanken und Zwangshandlungen
  • "Burn out" und Depressionen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Aufarbeitung traumarisierender Erlebnisse
  • Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen
  • Essstörungen

 

Wichtig Voraussetzung für eine Psychotherapie ist Ihr Wunsch, etwas zu verändern. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht: Psychotherapie kann in jedem Lebensalter hilfreich sein.